Islas Taquile und Flotantes de los Urus (die schwimmenden Inseln), Titicaca See

25. Dez.

Puno, Peru
Krippe mit Jesuskind in unserem Hotel Libertador, Puno

Bootstourismus auf dem Lago Titicaca

Lago Titicaca, Peru

Lago Titicaca, Peru

Es ist unsere zweite Reise an den Titicacasee und wir waren doch etwas neugierig auf die sogenannten schwimmenden Inseln der Urus. Also gaben wir uns dem Standartprogramm des Massentourismus hin: Ein geführter Besuch einer schwimmenden Insel mit einem Abstecher zur Isla Taquile, besser bekannt als die Insel der strickenden Männer.

Puno, Lago Titicaca, Peru
Hafen von Puno
Lago Titicaca, Peru
Puno

Lago Titicaca, Peru

Vom Hafen von Puno aus fahren regelmäßig reine Touristenboote zu einer ausgewählten schwimmenden Insel der Urus. Insgesammt sollen es 49 Inseln sein auf denen das Volk der Uru lebt. 2000 Menschen soll diese ethische Gemeinschaft umfassen. Demzufolge lebt heutzutage der Großteil der Urus auf dem Festland.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
…warten auf Touristen

Die Inseln werden aus getrocknetem Totoraschilf hergestellt, das an den Uferbereichen des Titicacasees wächst. Dieses Schilf ist auch Grundlage für Boote und Häuser der Urus.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
Carlos, unser Tourführer erklärt die Konstruktion einer schwimmenden Insel. Wir befinden uns hier direkt neben seinem Wohnhaus.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Wir bestaunten auch die modernere Form des Bootsbaus: Leere Plastikflaschen werden zusammengebunden und mit dem Schilf umschlungen.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Die Urus ernähren sich hauptsächlich von den Fischen und Seevögel in ihrer Umgebung, logisch.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
getrocknete kleine Fische und Seevögel als Nahrungsvorrat

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
Carlos´s Tochter

Laut Auskunft unseres Führers, der auf einer der Inseln lebt, ist das Volk der Uru eine Art Solidargemeinschaft. Kriminalität würde hier nicht existieren. Jedes bedeutende Fest wird gemeinsam gefeiert, jede Insel, die alle paar Jahre erneuert werden muss, wird gemeinschaftlich errichtet. Daher denke ich, dass die Einnahmen aus dem Tourismus, zumindest zum großen Teil, auch solidarisch verteilt werden. Und das ist nicht wenig. Täglich fahren mehrere Boote mit Touristen zu verschiedenen Inseln, alle zahlen eine Gebühr, etliche zusätzlich Trinkgeld für ein paar Fotos.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Textilwaren und Schilfkunstwerke werden verkauft und wer darüberhinaus noch voll ins Freizeitparkfeeling eintauchen möchte, der investiert in eine Bootsfahrt mit einem der besonderen Schilfboote, extra erbaut für den „Abenteuer“-Touristen.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
Schilfboot der Urus exklusiv für die Touristenrundfahrt

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru

Der Gewinn für dieses Volk aus dem Tourismus muss enorm sein. So war es auch nicht verwunderlich, dass zu Heilig Abend das in Lateinamerika übliche Feuerwerk, hier in erster Linie von den Inseln der Urus veranstaltet wurde. Ausdauernd und wunderschön.

Islas Flotantes de los Urus (Schwimmende Inseln), Lago Titicaca, Peru
Carlos`s Frau mit Tochter

Die Insel der strickenden Männer – ganz ohne strickende Männer

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Die Bootsfahrt ging weiter zur Isla Taquile. Trotz Schnellboot muss man mit etwa einer Stunde Fahrt rechnen. Grund für den touristischen Andrang auf diese Insel sind in erster Linie die strickenden Männer, die hier für diese Gegend typischen langen Mützen (Chullos) stricken. Dass sich daraus nun eine touristische Attraktion entwickeln hat, kommt der Insel und seinen Einwohnern stark zugute. Dabei ist die Insel für sich einfach nur wunderschön und eine Reise dorthin sehr zu empfehlen.

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Schafe, kleine Häuschen und immer wieder ein fantastischer Blick auf den blauen Titicacasee mit einem noch tiefer blauen Himmel.

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru, Birgit Knoblauch

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Da heute Weihnachten ist, ist Feier- und Ruhetag. Auch das Strickzeug ruht heute. Auf der „Insel der strickenden Männer“ strickte daher kein einziger Mann. Aber das fanden wir eher angenehm, das ersparte uns das Gefühl als bloßer Menschen-Gaffer hier zu sein.

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru
Weihnachtsgottesdienst

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru
Wäsche zum Trocknen, ausgelegt am Ufer des Titicaca Sees

Isla Taquile, Lago Titicaca, Peru

Klicke auf ein Bild um die Foto-Gallery zu starten:

« 1 von 3 »

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.