Nationalpark Tambopata

22. Dez

Der Tambopata Nationalpark befindet sich im peruanischen Amazonagebiet im Departamento Madre de Dios und umfasst 274 690 Hektar.

Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Puerto Maldonado

Von Puerto Maldonado aus gelangt man über den Fluß Rio Madre de Dios direkt in das Schutzgebiet.

Dank Odebrecht-Skandal gelangt man in nur wenigen Stunden von Cusco nach Puerto Maldonado

In Puerto Maldonado selbst befindet sich ein kleiner Flughafen, wer aber das Land wirklich sehen möchte, fährt von Cusco aus über die Interoceano Sur in nur einen Tag nach Puerto Maldonado. Die Straße ist durchgehend geteert und daher sehr gut zu befahren. Der Entscheidung zum Bau der Interoceano Sur waren horrende Schmiergeldzahlungen an die damaligen politischen Entscheidungsträger durch den Bauunternehmer Odebrecht vorangegangen.
Das vordergründige Argument diese Straße würde den Handel zwischen Brasilien und Peru beleben war von vornherein ein Scheinargument um hier öffentliche Gelder zu privatisieren.
Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Puerto Moldonado – der Ausgangspunkt für das Eintauchen in den Regenwald

Zahlreiche Reisebüros bieten vor Ort Tagestouren in den Nationalpark Tambopata an. Wer am Rio Tambopata die zahlreichen Aras an einer „Papageiensalzlecke“ beobachten möchte sollte hierfür einen weiteren Tag einplanen. Wie fast überall muss man auch hier nicht im Vorfeld bei irgendwelchen überteuerten internationalen Reisebüros sei es in Lima oder per Internet vorbuchen. Lodges und Führer gibt es hier immer.

Inmitten des Dschungels; der See Lago Sandoval

Nach einer guten Stunde Bootsfahrt ab Puerto Maldonado auf dem Rio Madre de Dios gelangt man an ein Ufer des Nationalpark. Von dort aus geht ein rund 5 km langer Wanderweg zu dem wunderschön im Regenwald gelegenen See Lago Sandoval.

 

Lago Sandoval, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
„Wanderbaum“, Socratea exorrhiza (Syn.: Iriartea exorrhiza Mart.)

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Agutis (Dasyprocta), Goldhase

Der Weg selber ist wie in jedem Regenwald recht matschig. Mit Gummistiefeln oder besser guten Wanderschuhen lässt er sich aber gut begehen.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Schmetterlinge, Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Am Seeufer angekommen geht es weiter mit einem einfachen Holzboot. Wenn die ewig quaselnden Mitreisenden nicht wären, könnte man diese Fahrt, entlang am traumhaften Ufer des Sees, auch als idyllisch bezeichnen.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Die Tierwelt des Amazonas

Z.B.: Reiher, Schlangenhalsvögel, Komorane, Äffchen, Affen und Caymane und natürlich wie überall im Amazonasgebiet, und meines Wissens auch nur dort: Der Hoatzin.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Hoatzin (Opisthocomus hoazin)

Das Besondere am Hoatzin (Opisthocomus hoazin) sind die Flügelkrallen der Jungtiere. Darüberhinaus soll er ein an Wiederkäuern erinnerndes Verdauungssystem besitzen. Die Gase die davon produziert werden, verliehen ihm auch den Namen Stinkvogel.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Schlangenhalsvogel
Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Cayman
Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Kapuzineräffchen

Am südlichen Ufer des Lago Sandoval doggen wir an. Ein kurzer Weg führt uns zur Maloka Sandoval Lodge, Mittagessen ist angesagt.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru, Birgit Knoblauch

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru, Peter Weilharter

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Wieder auf dem Lago Sandoval begegneten uns eine flinke Gruppe von Riesenottern. Mit ihren bis zu 2 m langen Körpern ist sie die größte Otterart die man im Süßwasser vorfinden kann.

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Riesenottern im Lago Sandoval
Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru
Fledermäuse an einem Baumstamm am Ufer des Lago Sandoval

 

 

 

Nationalpark Tambopata, Puerto Maldonado, Amazonas, Peru

Nationalpark Tambopata, Amazonas, Peru
Halswender-Schildkröte (Gattung Pleurodira)

Klicke auf ein Foto, um die Dia-Show zu starten:

« 1 von 2 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.